Rennertehausen

Süße Preise für die besten Schützen

- Allendorf-Rennertehausen (nih).Zwölf Teams sowie zahlreiche Einzelschützen aus den umliegenden Orten folgten am Freitag der Einladung der Rennertehäuser Schützen zum traditionellen Nikolausschießen im Schützenhaus.

Das Traumergebnis von 100 Ringen bei zehn Schuss erzielte Bernd Henkel-Strieder. Mit diesem Ergebnis sicherte sich Henkel-Strieder, der auch in beiden Probeschüssen genau in die Mitte der Scheibe getroffen hatte, den ersten Platz in der Herreneinzelwertung. „Das hat es schon lange nicht mehr gegeben“, lobte der Vorsitzende des Rennertehäuser Schützenvereins, Gerhard Holzapfel, die herausragende Leistung. Den zweiten Rang belegte Karl-Heinz Briel mit 98 Ringen. Mit 96 Ringen und einem Ring mehr im Stechen sicherte sich Karl-Heinz Runge vor Helmut Wölki Platz drei. Insgesamt nahmen 37 männliche Einzelschützen am Nikolausschießen teil.

In der Dameneinzelwertung siegte Karin Wölki mit „ganz außergewöhnlichen 99 Ringen“, wie Holzapfel während der Siegerehrung sagte. Sie setzte sich gegen neun Mitstreiterinnen durch. Zweite wurde Rosi Runge mit 97 Ringen vor der Drittplatzierten Conny Mause mit 95 Ringen.

Unter den zehn angetretenen Herrenmannschaften stellten sich die Allendorfer Schützen als die treffsichersten heraus. Sie belegten mit 382 Ringen Platz eins und verteidigten damit ihren Titel aus dem Vorjahr. Auf Rang zwei kam mit 380 Ringen die Mannschaft KK Hallenberg I, gefolgt von der Reservistengemeinschaft Liesen III mit 374 Ringen. In der Damenkonkurrenz sicherten sich die Hallenberger Schützendamen mit 382 Ringen Platz eins vor den Allendorferinnen, die 361 Ringe erzielten.

Vorsitzender Holzapfel dankte allen Schützen für ihre Teilnahme. Sowohl die Anzahl der Einzelschützen als auch die der angetretenen Mannschaften sei im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, freute er sich. Den drei erstplatzierten Einzelschützen und Mannschaften überreichte er Pokale, in denen sich – passend zum Nikolausschießen – Schokoladennikoläuse befanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare