Tagespflege-Einrichtung „Haus am Wald“: Plätze können schon bestellt werden

+
Heißen hier bald ihre Gäste willkommen: (von links) Bärbel Schwertmann, Anna Bär, Dr. Thomas Behr sowie Geschäftsführerin Claudia Bauer.

Laisa. Gemeinsam den Tagen mehr Leben geben: Das ist das Motto der Tagespflege- und Betreuungseinrichtung „Haus am Wald“, die derzeit in Laisa entsteht. Seit dem Frühjahr laufen die Umbauarbeiten in dem früheren Hotel und Restaurant.

Die Eröffnung wird am 1. September gefeiert. Ab dem Zeitpunkt wird das „Haus am Wald“ tagsüber Senioren betreuen.

Von Montag bis Freitag von 8 bis 16.30 Uhr wird die Einrichtung älteren Menschen, die noch zu Hause leben, aber tagsüber Gesellschaft benötigen, Betreuung und Pflege anbieten. Ein Fahrdienst holt die Gäste auf Wunsch ab und bringt sie nach Hause.

„Das Leben in der Tagespflege soll sich möglichst am normalen Alltag orientieren“, sagt Geschäftsführerin Claudia Bauer. Tagsüber gebe es ein abwechslungsreiches Betreuungs- und Unterhaltungsprogramm. Jeder Gast könne sich frei in der Einrichtung bewegen. Auch der geschützte Außenbereich lade zum Verweilen ein.

Das Team um Geschäftsführerin Claudia Bauer – Heimleiter Dr. Thomas Behr, Pflegedienstleiterin Bärbel Schwertmann, Altenpflegerin Anna Bär sowie Hauswirtschafterin Irene Mengel – möchte fachlich qualifiziert und menschlich für die Gäste da sein. „Vordergründig ist, den Menschen den Verbleib in ihrem persönlichen Umfeld so lange wie möglich zu ermöglichen“, sagt Behr. Der examinierte Altenpfleger hat mehr als 13 Jahre Erfahrung in der Leitung vollstationärer Pflegeeinrichtungen gesammelt.

Bärbel Schwertmann ist Diplom-Pflegewirtin, bringt eine fünfjährige Leitungserfahrung in der stationären Altenpflege mit und hat ihren Vater selber drei Jahre gepflegt. „Wir arbeiten gern mit alten Menschen. Die Betreuung ist uns wichtig“, sagen Anna Bär und Irene Mengel.

Von Lena Wenzel

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare