Kiwanis-Club Ederbergland veranstaltete seine erste Ballnacht – 160 Gäste

Tanzen für guten Zweck

Erste Kiwanis-Tanznacht: Die Gäste tanzten auf der großzügigen Tanzfläche und blieben bis um 2 Uhr am nächsten Morgen. Die erste Kiwanis-Tanznacht war ein voller Erfolg, bilanzierte Präsident Michael Pauli. Fotos: Battefeld

Frankenberg. Erste Tanznacht des Kiwanis-Clubs Ederbergland: Mit einem Walzer von Kiwanis-Präsident Michael Pauli und seiner Ehefrau Iris Pauli-Heinemann wurde der Abend stilvoll eröffnet. Mehr als 160 Gäste waren der Einladung des Kiwanis-Clubs gefolgt und erlebten in der Frankenberger Ederberglandhalle einen schwungvollen Tanzabend mit der Band „Die Gigolos“.

„Nur weil Sie heute hier sind, können wir das tun, was wir auf unsere Fahnen geschrieben haben: Kindern in der Region zu helfen und zu unterstützen“, sagte Kiwanis-Präsident Pauli bei der Begrüßung. Dabei erinnerte er daran, dass der Erlös der Tanznacht für die Schülerbibliothek in der Burgwaldschule und das Projekt „Kinder machen Zirkus“ verwendet werden soll.

Und damit noch ein bisschen mehr für die gute Sache zusammenkommt, hatte sich der Club-Vorstand auch ein Schätzspiel ausgedacht: Gegen einen Einsatz von fünf Euro konnte ein Tipp abgegeben werden, wie schwer wohl ein mit „Überraschungen“ gefüllter Rucksack ist. Den Rucksack hatte die Frankenberge Firma Leder-Himmel gespendet. Erster Preis war ein vom Reisebüro Lauterbach gespendetes Wellness-Wochenende für zwei Personen: Darüber konnte sich am Ende Uwe Thielemann aus Frankenberg freuen. Den Rucksack als zweiten Preis durfte Peter Krähling aus Haine mit nach Hause nehmen. Dritter Sieger wurde Manfred Schwebel-Schmitt. Er gewann einen Gutschein für ein „Essen à la carte“ im Hotel Rats-Schänke – den Gutschein hatte die Familie Neuschäfer von der Rats-Schänke gespendet.

Als besondere Gäste begrüßte Michael Pauli eine Abordnung der Tanzsportgemeinschaft Marburg. Für ihre Tanz-Vorführungen erhielten die Tänzer begeisterten Beifall. Vor allem die Turniergruppe der sieben- bis 15-jährigen Tänzer beeindruckte mit lateinamerikanischen Tänzen. Die Choreographie war sehr anspruchsvoll.

„Die erste Kiwanis-Tanznacht ist sehr gut angekommen, die Gäste haben bis weit nach Mitternacht getanzt“, sagte Michael Pauli zur guten Resonanz. Und: „Die Stimmung war gut, ich habe nur positive Resonanz bekommen. Der Abend war so, wie wir ihn uns vorgestellt hatten.“

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare