Frankenberg: Gäste aus Singapur

Tanzen, gutes Essen und die Landschaft

+
Gemeinsam tanzen und lachen: Die Gäste aus Singapur wurden von der Geismarer Landjugend im Dorfgemeinschaftshaus empfangen und mussten selbst sogleich mitmachen

Frankenberg-Geismar - Sie kommen aus dem Stadtstaat Singapur und erleben derzeit Landleben pur: Zwölf asiatische Gastschüler haben am Donnerstagabend mit der Geismarer Landjugend hessische Volkstänze geübt.

Historische Trachten, blühende Wiesen und frische Landluft kannten die 15-Jährigen aus der Großstadt Singapur bisher nicht: Seit Sonntag sind sie bei Edertalschülern zu Gast und lernen das deutsche Landleben kennen.

Die Gäste aus Singapur besuchen die Schule und unternehmen Ausflüge zu Handwerksbetrieben, Bauernhöfen oder Industrieunternehmen. Am Donnerstag waren die sechs Mädchen und sechs Jungen mit ihren Gastgebern bei der Geismarer Landjugend. Im Dorfgemeinschaftshaus stellte die Vorsitzende Manuela Graß die Trachten vor. Die Volkstanzgruppe zeigte einen kleinen Ausschnitt aus ihrem Repertoire und bezog dann die Gäste mit ins Tanzen ein.

Zurückhaltung, dann Spaß

Zuerst übten sie den Reihentanz „Auf der Jagd“. Nach anfänglicher Zurückhaltung hatten die Gäste viel Spaß bei den Schritten und Tanzfiguren. Auch die betreuende Lehrerin Christina Lambach tanzte mit. Strahlende Gesichter und viel Heiterkeit gab es auch bei der Sternpolka.

Sprachhemmnisse waren beim Tanzen schnell vergessen. Amtssprache in Singapur ist Englisch. Alle Gastschüler lernen deutsch und werden als Stipendiaten von ihren Schulen besonders gefördert. „Das macht viel Spaß und ist sehr interessant“, sagte der 15-jährige Niklas. Er schätze an Deutschland besonders das Essen. Seine Mitschülerin Amelie freute sich über den „tollen Blick in die Landschaft“. Sie tanzt auch in Singapur in einer Gruppe und findet Tanzen „sehr sehr gut“.

Der Aufenthalt an der Edertalschule dauert bis Mitte Juni. Am nächsten Wochenende geht es für vier Tage unter dem Motto „Deutsche Geschichte“ nach Berlin. Zum weiteren Programm gehören auch Ausflüge zum Edersee, in den Nationalpark Kellerwald-Edersee, nach Marburg und mehrere Wanderungen. Gastgeber sind Edertalschüler der Jahrgangstufen acht bis elf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare