Fahndung nach tatverdächtigem Ehemann: Muhittin C. festgenommen

Breidenbach. Der 31-jährige Muhittin C. befindet sich nach der Gewalttat in Breidenbach (Landkreis Marburg-Biedenkopf) seit heute in Haft. Der dringend tatverdächtige Ehemann hatte sich in Dortmund bei einem Rechtsanwalt gestellt.

Er ließ sich dort nach Absprache zwischen Rechtsanwalt und Polizei durch die Kripo Dortmund widerstandslos festnehmen.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen steht der 31-jährige Ehemann Muhittin C. unter dem dringenden Verdacht, für den Tod seiner vier Jahre jüngeren Frau verantwortlich zu sein. Er macht keine Angaben zur Sache, sodass es nach wie vor keine Aussagen zum Motiv gibt.

Lesen Sie auch:

27-Jährige getötet: Haftbefehl gegen tatverdächtigen Ehemann

Die Polizei suchte seit Sonntag nach Muhittin C. Durch die intensiven Ermittlungen der Kripo Marburg ergaben sich Anhaltspunkte, dass der Gesuchte ins Ausland geflüchtet sein könnte.

Aufgrund dieser Erkenntnisse fahndete die Polizei mit erheblichem Aufwand nicht nur im Inland, sondern international. Die Staatsanwaltschaft Marburg erwirkte deshalb beim Amtsgericht in Marburg einen Europäischen Haftbefehl gegen Muhittin C.

Die französische Polizei konnte den gelben VW Beetle des Gesuchten in einem Pariser Vorort lokalisieren. Die Fahnder der Kripo Marburg veranlassten daraufhin unter Einbindung des Bundeskriminalamtes mehrere Durchsuchungen von Wohnungen durch die französische Polizei.

Der Flüchtige wurde bei den Durchsuchungen nicht gefunden, woraufhin man die Fahndung nochmals intensivierte. Die kriminalpolizeilichen Maßnahmen ermöglichten am Mittwoch die Festlegung des Aufenthaltsortes des Gesuchten auf Dortmund. Muhittin C. suchte dann in Dortmund einen Rechtsanwalt und ließ sich dort festnehmen.

Aussagen insbesondere zum Motiv, zum Tathergang und/oder zum mutmaßlichen Fluchtweg sind derzeit laut Polizei nicht möglich.

Der Mann wird verdächtigt, in Breidenbach seine Ehefrau getötet zu haben. Mit rund 20 Stichen in den Hals und in den Oberkörper ist die junge Frau umgebracht worden. Die Frau starb nach dem Ergebnis der gerichtsmedizinischen Untersuchung am Sonntag, 9. Februar, zwischen 11 und 11.40 Uhr an den Folgen mehrfacher Stich- und Schnittverletzungen. (jun)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion