Mit dem Taxi nach Paris: Fünf Männer aus Battenfeld haben es getan

Am Fuß des Eiffelturms: (von links) Henning Reitz, Christoph Michel, Manuel Lenz und Taxi-Unternehmer Udo Siebott.

Battenfeld. Wenn im Frühjahr die Natur wieder zum Leben erwacht, keimen in manchen Köpfen auch verrückte Ideen. Fünf junge Männer aus dem oberen Edertal haben den Hit von Felix de Luxe wörtlich genommen und sind für einen Tag mit dem Taxi nach Paris gefahren.

Sie kennen sich aus dem Battenfelder Jugendclub, heute gehen alle als „gestandene Männer“ ihrer Arbeit nach: Henning Reitz, Andreas Schmidt, Christoph Michel, Udo Siebott und Manuel Lenz. Die Idee zur „Taxifahrt nach Paris“ war bei einer Feier des Jugendclubs Battenfeld entstanden. Jetzt machten Henning Reitz, Andreas Schmidt, Christoph Michel, Udo Siebott und Manuel Lenz ihren Plan wahr.

Ihr Glück: Mit dem Frankenberger Taxiunternehmer Udo Siebott hatten die Fünf schon einen Taxifahrer in ihren Reihen.

Doch auch so war der Tripp nicht ganz billig. Reiseleiter Manuel Lenz schweigt sich über die genauen Kosten des verrückten Ausflugs aus. Nur so viel: „Am Ziel waren alle Geldbeutel leer. Zum Glück gab es noch Kreditkarten.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare