Team Türkgücu verwandelt in Allendorf die meisten Elfmeter

+
Sie setzten sich beim Elfmeterturnier des SV Allendorf durch und wurden Pokalsieger: Der FC Türkgücü mit (von links) Armagan Aydin, Selcuk Kilic, Baris Kaya, Dogan Citlak und Mehmet Citlak.

Allendorf-Eder. Obwohl das Wetter nicht mitspielte, ließen sich 160 Sportler nicht davon abhalten, an der Eröffnungsveranstaltung zum 90- jährigen Bestehen des SV Allendorf teilzunehmen. So starteten zehn Teams zum Jubiläums-Dreikampf der Leichtathletikabteilung. 20 Teams nahmen am Elfmeterturnier der Fußballabteilung teil.

„Der Regen macht Pause. Lasst uns beginnen“, rief Rudi Herguth den Leichtathletik-Teams zu. Er ging mit ihnen den Parcours des Dreikampfes ab, der Biathlon mit drei Würfen auf Hütchen mit Laufstrecke, 9-Meter-Torschuss und eine Pendelstaffel umfasste. Dann begann der Wettkampf. „Bewegen verbindet“ stand dabei im Vordergrund. In jedem Team musste die Zusammensetzung stimmen: Jung und Alt sowie beide Geschlechter waren gefordert. Letztendlich hatte das Team „Die Schleuter“ die meisten Punkte gesammelt und belegte den ersten Platz.

20 Teams starteten in Allendorf um den Jubiläumspokal des SV Allendorf. Gastgeber und Kicker aus den Nachbarvereinen überzeugten mit tollen Elfmetertoren, die Torleute glänzten mit Paraden. Letztlich hatte der FC Türkücü die Nase vorn. (wi)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare