"Treff der Generationen" in Gemünden gegründet

+
Anerkennung: Blumensträuße überreichte Bürgermeister Frank Gleim (links) zum Start des Treffs der Generationen an (von links) Monika Möbus, Anita Thursar und Christel Gleim. DRK-Kreisaltenbetreuerin Elfriede Ramb gratulierte ebenso zur Premierenveranstaltung.   

Gemünden. „Unser Ziel ist es, gemeinsame Unterhaltung zu haben, interessante Vorträge zu hören, Gedichte zu lesen und das Wir-Gefühl generationsübergreifend zu stärken“, erläuterte Anita Thursar die Intention des gegründeten „Treffs der Generationen“.

Gegenseitige Freude Schenken und gemeinsam aktiv sein, das seien wichtige Aspekte der zukünftigen Treffen. Am Samstagnachmittag waren 30 Frauen und Männer aller Altersstufen der Einladung zur Premierenveranstaltung in das Atrium der Cornelia-Funke-Schule in Gemünden gefolgt.

 Die Idee einen Treff der Generationen in Gemünden einzurichten, hatten drei Gemündener Frauen: Monika Möbus, Christel Gleim und Anita Thursar. Bereits im Sommer dachten sie über dieses Thema nach und wendeten sich schließlich mit ihrer Idee an Bürgermeister Frank Gleim. Der freute sich, da zu Beginn des Jahres der Seniorenclub Gemünden seine Arbeit eingestellt hatte. (zoh)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare