Theater: Gemündener ermitteln bei Mörder-Suche mit

+
Da liegt ganz schön was im Argen: Das Krimi-Stück der Gemündener Theatergruppe spielt in einer Senioren-Residenz. Es geht um Heirat und Mord.

Gemünden. Einen Krimi zum Mitraten präsentiert die Theatergruppe Gemünden am Wochenende, 26. und 27. Oktober.

Tatort für den Mitratekrimi von Cornelia Müller wird der Hessische Hof in Gemünden sein. Zum Tathergang ist so viel klar: Das Verbrechen passiert in einer vornehmen Seniorenresidenz, in der nur Herrschaften leben, die sich den Luxus im dritten Lebensabschnitt etwas kosten lassen.

Die geschäftstüchtige Leiterin der Residenz, Senta Gierling, ist ständig bemüht, den zahlungskräftigen Bewohnern etwas zu bieten. Doch die überraschenden Heiratspläne der wohlhabenden Seniorin Charlotte Meierling mit einem gut betuchten Arzt sind gar nicht nach dem Geschmack der Chefin.

Als dann auch noch eine Leiche zum Dessert das Tanzfest durcheinanderbringt, ist das Chaos fast perfekt. Wer war der Täter? Der Privatdetektiv Bruno Kowalsky steht planlos da und ist dringend auf die Mithilfe des Publikums angewiesen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare