Altenlotheim

THW-Einsatz nach Hochwasser an der Lorfe

- Frankenau-Altenlotheim (apa). Das Tauwasser hat im Lorfetal am Samstag zu einem Einsatz von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk geführt. Zeitweise waren bis zu sieben THW-Fahrzeuge zugleich vor Ort.

Das Tauwasser hatte den Pegel der Lorfe ansteigen lassen. Am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr lief das Wasser in einen Keller nahe des Baches, der durch Altenlotheim fließt. Die Feuerwehren aus Altenlotheim und Frankenau rückten aus und forderten die Hilfe des THW an: Sie benötigten Sandsäcke, um den Keller und einige Ställe, die nahe der Lorfe gelegen sind, vor dem Wasser zu schützen.

Das THW in Bad Wildungen konnte sofort 500 Säcke bereitstellen, so dass die Altenlotheimer gemeinsam mit den Feuerwehrkameraden aus der Kernstadt und den Freiwilligen des THW das Wasser etwa drei Stunden später wieder unter Kontrolle hatten. Doch damit war der Einsatz noch nicht beendet: Die Feuerwehren forderten weitere Sandsäcke an, um für einen weiteren Anstieg des Bachlaufs gerüstet zu sein.

Das Korbacher THW sorgte für Nachschub und brachte am Abend weitere gefüllte Säcke in den Frankenauer Stadtteil. Dort luden zunächst die Kollegen aus Bad Wildungen ihren Lastwagen wieder voll. Weitere 370 Sack luden die Altenlotheimer Feuerwehrleute auf Paletten. Mit einer weiteren Fuhre stockten die Altenlotheimer ihre Vorräte für die Nacht und das restliche Wochenende auf mehr als 600 Sandsäcke auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare