Tiefbrunnen Wiesenfeld: Experte hilft. belastetes Wasser zu reinigen

Wiesenfeld. Ein Versuch soll klären, ob eine Filteranlage das belastete Wasser aus dem Tiefenbrunnen Wiesenfeld so reinigen kann, dass es wieder genießbar ist.

Dabei nimmt die Gemeinde die Hilfe eines Experten in Anspruch, informierte Bürgermeister Lothar Koch.

Dr. Günther Baldauf vom Technologiezentrum Wasser der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches sei ein deutschlandweit anerkannter Fachmann in Fragen des Einsatzes von Aktivkohle bei der Trinkwasseraufbereitung.

Ein Beratungsgespräch hat bereits stattgefunden. In Kürze werden laut Koch seine Empfehlungen zum weiteren Vorgehen und zum Aufbau der Versuchsanlage vorliegen.

Wie berichtet, wurde der Brunnen wegen Verunreinigung mit der giftigen Chemikalie 1,1,2,2,-Tetrachlorethan im Dezember 2010 geschlossen. Seitdem bezieht die Gemeinde ihr Trinkwasser aus Frankenberg. (mab)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare