Euro-Gespann-Treffen in Reddighausen

Tigerenten-Style und glänzender Chrom

+
Gespann neben Zelt neben Gespann: Die Wiesen rund um die Reddighäuser Festhalle waren während des Euro-Gespann-Treffens die Heimat von mehr als 1000 Campern und Motorradfreunden.Fotos: Patricia Kutsch

Hatzfeld-Reddighausen - Benzingeruch und Motorengeräusche liegen in der Luft: Motorradfahrer aus ganz Europa sind mit 1600 Gespannen nach Reddighausen gekommen. Neben Wettbewerben standen vor allem Benzingespräche auf dem Wochenendprogramm.

Ein riesiges Zeltlager mit mehr als 1000 Campern bestimmte am Wochenende das Ortsbild. Die Camper waren allerdings kaum mit dem Wohnwagen, sondern größtenteils mit einem Motorradgespann angereist: Das 25. Euro-Gespann-Treffen fand in Reddighausen statt.

1600 Gespanne aus ganz Europa glänzten am Samstag im Sonnenlicht zwischen den Zelten. Mehr als 2000 Fahrer und Beifahrer schlängelten sich durch das Zeltlager rund um die Festhalle und bewunderten blank polierte oder auf alt und rustikal getrimmte Gespanne. Viele Beiwagen kamen von der Stange - die Fahrer hatten sie allerdings mit passender Farbe und liebevollen Details ihrem Motorrad angepasst: Da waren kleine Adler aus Bronze, große Kuschelkühe als Beifahrer und Aufkleber zahlreicher besuchter Ländern zu sehen.

Während ein Beiwagen aus Holzplatten, einer alten Kiste und einem Benzinkanister gebaut war, zierten ein kleiner Spaten, Hammer und Sichel einen anderen Wagen. Der Beiwagen einer leuchtend roten Harley Davidson war in passendem Rot lackiert und glänzte mit dem verchromten Auspuff um die Wette.

1992218

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare