Tödlicher Sturz in Frankenberg: Fünfjähriger öffnete Fenster selbst

Frankenberg. Bei dem tödlichen Sturz eines Fünfjährigen aus einem Dachgeschossfenster in Frankenberg am Montag handelte es sich um einen Unfall. Das haben die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben, wie Polizeisprecher Volker König am Dienstag in Korbach sagte.

Lesen Sie auch:

Sturz aus Dachfenster: Fünfjähriger Junge erliegt Verletzungen

Zum Unfallzeitpunkt um 14 Uhr am Montag hatte sich die Mutter mit der sechsjährigen Schwester des verunglückten Jungen in der Wohnung aufgehalten. Die zwei Brüder spielten unterdessen im und um das Haus herum.

Während der ältere der beiden Brüder (8 Jahre) auf dem Wäscheplatz unterhalb des Giebelfensters spielte, lief der Fünfjährige auf den frei zugänglichen Dachboden, öffnete das Giebelfenster und stieg dann auf die Fensterbrüstung. Dabei muss er das Gleichgewicht verloren haben. Er stürzte mehr als acht Meter in die Tiefe und zog sich dabei die schweren Verletzungen zu, die letztlich tödlich waren.

Aktualisiert um 11.30 Uhr. 

Eine Fußgängerin fand den regungslosen Jungen schließlich vor dem offen stehenden Fenster und alarmierte sofort den Rettungsdienst. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde der Fünfjährige mit dem Rettungshubschrauber in eine Marburger Klinik geflogen, wo er dann noch am Montagnachmittag an den Folgen seiner schweren inneren Verletzungen verstarb. (dpa/dau)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion