Backhausfest

Tradition bewahren, Kuchen genießen

+
Im Schatten der Kirche verbrachten die Gäste den Tag auf dem Battenfelder Pfarrhof.

Allendorf-Battenfeld - Sonnenschein, Sauerteigbrot und Blechkuchen: diese Kombination lockte wieder viele Gäste zum Backhausfest auf den Pfarrhof nach Battenfeld.

Der Vorsitzende des Heimat- und Verschönerungsvereins, Rudolf Wickenhöfer, begrüßte die Gäste, darunter auch viele Besucher aus Nachbardörfern.

Traditionell beginnt das Backhausfest mit einem Gottesdienst. Pfarrer Claus Becker hatte dazu passend das Lied ausgewählt „Wenn das Brot, das wir teilen als eine Rose blüht“.

Für Unterhaltung sorgte die Kindertanzgruppe aus Laisa unter der Leitung von Heike Noll. Auch der Battenfelder Frauenchor unter der Leitung von Holger Born trat auf. Die weitere Umrahmung unternahm das Duo „Bados“ aus Dodenau.

Für die kleinen Gäste war eine Hüpfburg aufgebaut und das Kindergarten-Team um Karin Noll veranstaltete kleine Wettkämpfe, bei denen alle Teilnehmer Medaillen erhielten.

(wi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare