Löhlbacher Schützenverein richtet sein 25. Schützenfest vom 26. bis zum 29. Juli aus

Traditionelles Programm ist erweitert

+

Haina-Löhlbach - Es ist nicht nur das Schützenfest der Löhlbacher, sondern zugleich eine Jubiläumsfeier, die der Schützenverein vom 26. bis zum 29. Juli auf dem Festplatz veranstaltet.

Sein 25. Schützenfest richtet der „Schützenverein 1962 Löhlbach“ von Freitag bis Montag, 26. Juli bis 29. Juli, auf dem Festplatz hinter dem Schwimmbad aus. Das erste Schützenfest feierten die Löhlbacher Schützen bereits drei Jahre nach ihrer Vereinsgründung, drei Tage lang vom 31. Juli bis 2. August 1965.

Seither findet das Schützenfest alle zwei Jahre am letzten Juliwochenende statt. Der Ablauf des Festes ist in seinen Grundzügen geblieben. Hermann Möller, der seit fast dreißig Jahren Vorsitzender ist, hat wieder eine Mannschaft zur Vorbereitung des 25. Schützenfestes auf die Beine gestellt, das zugleich eine Jubiläumsfeier ist.

Aus diesem Anlass haben Vorstand und Festausschussmitglieder das Programm erweitert und laden für Freitag ein zu „Höhepunkten der Blasmusik“. Sie werden dargeboten von Michael Klostermann und seinen Musikanten, die besonders aus den Fernsehsendungen „Hitparade der Blasmusik“ und dem „Grand Prix der Blasmusik“ bekannt geworden sind.

Am Samstag sollen vom Morgen bis zum Nachmittag der König und seine sechs Ritter ermittelt werden. Schützenkönig Sebastian Möller und seine Frau, Königin Nina Möller, haben den Verein zwei Jahre lang regiert und werden am 27. Juli gegen 15 Uhr abgelöst. Am Abend folgen nach der Proklamation des neuen Königspaares im Festzelt Tanz und Musik bis in die frühen Morgenstunden.

Den Höhepunkt am Sonntag bildet ein langer Festzug, der diesmal wegen des Jubiläumsfestes vom Sechserzug der Licherbrauerei angeführt wird und an dem viele Schützen- und örtliche Vereine teilnehmen. Eine Kapelle sorgt für Stimmung am Nachmittag und Abend im Zelt.

Der Montag - so war es bereits beim ersten Schützenfest - wird geprägt vom Kinderfest am Nachmittag und von einem mittlerweile weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannten Abschlussabend.

Noch eine Änderung erfährt das Fest in diesem Jahr: Spielte sonst immer eine Kapelle von Samstag bis Montag, wurden andere Musiker verpflichtet. Am Samstag spielen „Bayrische Musc Power (BMP)“, am Sonntag „Grenzland Power“ und am Montag „Müller, Meier, Schulze“. Die Vorbereitungen für das Fest laufen auf vollen Touren. (r)

Weitere Informationen über den Verein können über die Internetseite www.sv-loehlbach.de abgerufen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare