Teilnehmer der AOK Laufschule bereiten sich auf ersten Wettkampf vor

Training: Fit für den Marathon

Fühlen sich fit für den Marathon: (von links) Harry Naumann, Katja Röhle und Lauftrainer Ralf Backhaus. Archivfoto: Wenzel

Frankenberger Land. „Sie sind extrem motiviert und auch alle beim Burgwald-Marathon dabei“, berichtet Laufexperte Ralf Backhaus über seine Schüler. Die drei HNA-Leser Katja Röhle, Harry Naumann und Kathrin Born nehmen an der AOK-Laufschule teil und lernen bei Laufexperte Ralf Backhaus gesundes und gelenkschonendes Laufen.

Für die normalerweise kostenpflichtige Laufschule hatten die HNA und die AOK Hessen Plätze verlost. Ziel war es, die Leser im Laufen fit zu machen. Und das hat auch funktioniert. Mittlerweile laufen die drei 35 Minuten am Stück.

In den Sommerferien fand kein Training statt, dennoch seien ein paar Lauftermine mit den Teilnehmern zusammengekommen, erzählt Katja Röhle. Ansonsten habe jeder den Trainingsplan für sich weitergeführt. „In der Gruppe ist es natürlich effektiver, aber ich habe es geschafft den Anschluss zu halten“, sagt Kathrin Born. Sie habe durch die Laufschule nur positive Erfahrungen gesammelt. „Es geht mir körperlich besser und es macht Spaß.“ Außerdem halte sie länger durch, da sie wisse, dass sie die Strecke schaffen könne.

Die Gruppe, mit denen die drei Laufschüler trainieren, besteht aus 14 Personen. Sie treffen sich einmal pro Woche. Acht bis zehn von ihnen wollen bei Staffel-Wettbewerb des Frankfurt-Marathons Ende Oktober teilnehmen.

Mit am Start sind auf jeden Fall Katja Röhle, Harry Naumann und Kathrin Born. Für die drei steht jetzt erstmal der Burgwald-Marathon am 28. August auf dem Programm. „Wir fühlen uns fit und wollen die fünf Kilometer schaffen.“ Trainer Ralf Backhaus ist sich sicher: „Die schaffen das!“(nif)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare