Trümner übernimmt den Vorsitz des Feuerwehrvereins

Sie lenken die Geschicke der Schiffelbacher Blauröcke: (von links) Günther Range, Thorsten Grosch, Heinz-Wilhelm Trümner, Dennis Krause, Heinrich Wilhelm und Heinz Grosch. Foto: Jutta Ochs

Schiffelbach. 60 Minuten verstrichen im Schiffelbacher Dorfgemeinschaftshaus, bis ein neuer Vorstand für die Blauröcke des Gemündener Stadtteils gefunden war. Ortsvorsteher Heinz-Wilhelm Trümner erklärte sich schließlich bereit, für das Amt des 1. Vorsitzenden des Feuerwehrvereins zu kandidieren.

„Eine erfolgreiche Wehr wie die Schiffelbacher darf nicht ohne Vorsitzenden da stehen“, betonte der Dorfchef. Günther Range hatte es zuvor abgelehnt, die Posten des 1. Vorsitzenden und des Wehrführers in Personalunion weiterzuführen. „Ich kann nur hoffen, dass in zwei Jahren eines unserer jüngeren Mitglieder diesen Job übernimmt“, sagte Trümner.

Alle anderen Amtsinhaber wurden bestätigt. Als 2. Vorsitzender steht Dennis Krause zur Verfügung. Wehrführer bleibt Günther Range. Sein Stellvertreter ist Thorsten Grosch. Zum Schriftführer und Pressewart wählte die Versammlung Heinz Grosch. Um die Finanzen kümmert sich weiterhin Heinrich Wilhelm, der von Hans-Heinrich Wetzler vertreten wird. Als Beisitzer fungieren Sascha Fuchs, Tim Schäfer, Bernd Kohl und Josef Brauner.

25 Jahre Vereins- und aktives Kreisfeuerwehrbandsmitglied: Darauf könne Regina Schneider sehr stolz sein, sagte Günther Range. Zusammen mit Stadtbrandinspektor Wilfried Golde überreichte er ihr die bronzene Plakette des Kreisfeuerwehrverbandes. Ebenso nahm Regina Schneider die silberne Ehrennadel und Urkunde des Feuerwehrvereins Schiffelbach entgegen.

Als einer der größten Vereine im Ort richtet die Feuerwehr Schiffelbach jedes Jahr die Karnevalsveranstaltung aus. Am 5. März ab 20.11 Uhr wird im Dorfgemeinschaftshaus gefeiert. (zoh)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare