Zu Gast auf einer türkischen Hochzeit

Ein türkisches Brautpaar feiert groß

+
Das Brautpaar Merve und Yasin DIzlek haben am vergangenen Samstag eines ihrer schönsten Tage erlebt - gemeinsam mit der Familie, Freunden und allen Bekannten wurde gefeiert. Fotos: Cigdem Celik

Allendorf/Eder - Die Türkischen Hochzeiten werden groß gefeiert mit vielen Gästen und bei lauter Musik - das wissen die meisten. Am vergangenen Samstag hat das türkische Paar Merve und Yasin Dizlek in der Reddighauser Festhalle ihre Hochzeit gefeiert und es lief wie erwartet ab.

„Als ich das Hupen der Autos immer lauter hören konnte, wusste ich, dass ich jetzt abgeholt werde und meine Hochzeit beginnt. Meine Aufregung kann ich nicht beschreiben“, sagt lächelnd Merve Dizlek. Vergangenen Samstag haben sie und Yasin Dizlek ihre große, türkische Hochzeit gefeiert.

Merve und Yasin leben beide in Allendorf und kannten sich zwar bereits immer, gefunkt zwischen ihnen hat es jedoch vor mehr als einem Jahr. Schnell waren sich die beiden sicher, dass der richtige Partner gefunden worden ist. Der Heiratswunsch wurden den Eltern geäußert: Beim sogenannten „Bewilligungsbesuch“ müssen die Eltern des Bräutigams den Heiratswunsch der beiden erwähnen: „Mit Erlaubnis Gott und mit Einwilligung des Propheten bitte ich im Namen meines Sohnes um die Hand deiner Tochter.“

Am Tag der Hochzeit habe der Wecker für die Braut bereits um 5 Uhr morgens geklingelt. „Wir sind dann zum Friseur nach Wetzlar gefahren. Dort wurde ich frisiert und geschminkt bis um 10.30. Gleich danach haben wir unsere Hochzeitsfotos gemacht. Erst um 2 Uhr war ich wieder zu Hause“, sagt Merve. Um 15.30 ist die Braut dann von ihrem Bräutigam abgeholt worden und mit dem Hochzeitszug wurde durch Allendorf und Umgebung gefahren, gehupt und zwischenzeitlich angehalten und auf der Straße getanzt. Jeder sollte die Freude teilen und mitbekommen: Wir haben geheiratet!

Gegen 18.30 ist das Paar in den Festsaal eingetreten. Die Gäste haben bereits auf das Paar gewartet, denn auf der Hochzeitsfeier tritt das Paar erst in den Saal, nachdem die Gäste da sind.

Eine wichtige Zeremonie auf einer Türkischen Hochzeit ist auch die Geschenkübergabe. Jeder der Gäste schenkt dem Paar entweder Goldschmuck oder Geld. Mit dem Geld soll zum einen Teil die Kosten für die Hochzeit gedeckt werden und zum anderen dem Paar als ein Startkapital für die Gründung der eigenen Familie überreicht werden.

Eine gute Stimmung gab es durchgehend den ganzen Abend. Ob jung oder alt alle haben auf der Tanzfläche gefeiert. Auch wenn zwischenzeitlich keine türkische Musik mehr kam - und bei englischer Musik mit abgedunkelten Lichtern in einer Disko-Stimmung gefeiert worden ist, haben alle mitgemacht, denn es gab was zu feiern: die Hochzeit von Merve und Yasin und der Beginn eines neuen Lebensabschnittes. Und dieser Lebensabschnitt beginnt zunächst mit den Flitterwochen in Antalya in der Türkei.

Von Cigdem Celik

Die ganze Geschichte der Hochzeit lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare