Nordhessischer Kultursommer

Tumbe Riesen und fiese Fliegen

+

Burgwald-Bottendorf - Gefährliche Riesen, hübsche Prinzessinnen und ein gewitzter kleiner Schneider sind am Wochenende auf der Bühne der Linnermühle gewesen - zumindest in der Fantasie der Kinder.

Eigentlich stand lediglich ein Schauspieler auf der Bühne. Dennoch gelang es Stefan Becker vom Kasseler Spielraum-Theater ganz viele Protagonisten auf der Bühne wirken zu lassen. Er erzählte den 20 jungen Zuschauern und deren Eltern das Märchen vom tapferen Schneiderlein. Die Kinder und deren Eltern ließen sich auch vom Regen nicht abhalten und erlebten eine vergnügliche Stunde in der Linnermühle. Im Zelt saß das Publikum im Trockenen, bewirtet von den Landfrauen. Rundherum prasselte der Regen nieder - aber die Kinder waren ohnehin längst nicht mehr in Bottendorf, sondern reisten mit dem tapferen Schneiderlein in Gedanken durch Wälder und über Berge.

Nur mit Tüchern, drei kleinen Tischchen und jeder Menge Fantasie ließ Becker eine märchenhafte Welt entstehen: Als Schneiderlein tötete er sieben gemeine Fliegen, die sein leckeres Mußbrot essen wollten. Selbstverständlich summte und brummte der Kasseler Schauspieler auch als Fliege über die Bühne. Als die vom Schneiderlein - genau wie der Brotbelag - zu Muß verarbeitet waren, stickte Becker sich einen Fantasie-Gürtel.

Der Gürtel trug natürlich die Aufschrift „Sieben auf einen Streich“, schließlich will das Schneiderlein Bottendorf - nein - die ganze Welt von seiner Heldentat wissen lassen. So ging dann die Reise los: Auf der Bühne änderte sich nichts, und doch saßen die Kinder plötzlich mitten in einem Wald und trafen auf einen grunzenden, sabbernden und tumben Riesen. Mit einer großen Portion Glück und viel List erlebte das tapfere Schneiderlein viele Abenteuer und besiegte nicht nur den Riesen, sondern siegte auch über einen König, überlebte dank seines großen Mundwerks einen Angriff von 100 Soldaten und wurde glücklich mit der Königstochter und dem ganzen halben Königreich ihres Vaters. Da diente ein Bündel Reisigzweige als ganze Baum und ein Ästchen als Horn eines Einhorns. Ein golden besticktes Tuch stellte die Königstochter dar und grobes Leinen zwei weitere fiese Riesen.

Das Theaterstück für die ganze Familie war Teil des nordhessischen Kinderkultursommers. Vor zwei Jahren war die Linnermühle bereits Schauplatz für den Kultursommer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare