Überfall auf Drogeriemarkt: Täter flüchtete zu Fuß

Kirchhain. Einen höheren dreistelligen Geldbetrag erbeutete ein maskierter Mann bei einem Überfall auf einen Drogeriemarkt in der Kirchhainer Mühlgasse am Mittwoch.

Der Täter flüchtete zu Fuß. Die Fahndung verlief erfolglos.

Gegen 19.30 Uhr betrat der mit einer Sturmhaube maskierte Mann den Drogeriemarkt. Er bedrohte eine 19-jährige Kundin und die 20-jährige Kassiererin mit einem Klappmesser und verlangte das Geld aus der Kasse. Der Mann flüchtete zu Fuß. Seine Beute hatte er in einer Plastiktüte des Marktes verstaut, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die schockierten, aber sonst unverletzten Opfer beschrieben den Täter als 30 bis 40- jährigen Mann. Er war etwa 1,67 cm groß, hatte eine kräftiger Statur, ein rundes Gesicht und kräftige kurze Beine. Er sprach mit osteuropäischem Akzent.

Seine Kleidung bestand aus einer schwarzen hüftlangen Jacke mit Kapuze (ähnlich einem Parka), einer dunklen grünen altmodischen Cordhose und schwarzen Sport- oder Freizeitschuhen.

Der Mann hatte die Kapuze seiner Jacke über seinen Kopf gezogen. Besonders auffällig so die Zeuginnen seien seine markanten hellen, stechenden Augen gewesen.

Wer kennt einen Mann, auf den die doch gute Beschreibung zutrifft?

Wer sah diesen Mann etwa zur Tatzeit in Kirchhain rund um die Mühlgasse?

Wer hat in der Nähe eine entsorgte Strickmütze oder Sturmhaube entdeckt?

Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0. (nh/jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare