Ampel soll für Sicherheit sorgen

Überweg über die Dodenauer Straße birgt Gefahren für Rollstuhl-Fahrer

Battenberg. Einen sicheren Überweg über die Dodenauer Straße: Das wünschen sich nicht nur die Eltern der Grundschüler, die die Schule am Burgberg in Battenberg besuchen, sondern auch ältere Menschen, die im DRK-Zentrum am Burgberg wohnen.

Das Heim liegt direkt gegenüber der Grundschule. Bei einem Verkehrsunfall am 13. Januar war ein Kind auf dem Zebrastreifen verletzt worden (HNA berichtete). „Die Bewohner unserer Einrichtung benötigen mehr Zeit als junge Fußgänger beim Überqueren der Straße“, sagte Bärbel Schwertmann, stellvertretende Leiterin des DRK-Seniorenzentrums. „Vor allem für Rollstuhlfahrer ist es problematisch, weil die Bordstein-Schwellen nicht flach genug sind. Das verlängert die Überquerung erheblich“, sagte Schwertmann.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare