Frankenberg

Umbau der Bahnhofstraße ist besiegelt

+

- Frankenberg (rou). Bei einer Anliegerversammlung hat die Stadt die geplante Ausbauvariante für die östliche Bahnhofstraße vorgestellt. Direkt nach dem Maistadtfest sollen die Bagger anrollen. Im östlichen Abschnitt, vor dem Landratsamt, soll es bereits im März 2012 losgehen.

Die Zeichnungen, wie die östliche Bahnhofstraße, also der Abschnitt zwischen dem Kaufhaus Eitzenhöfer und dem Eingang in die Fußgängerzone, umgestaltet werden soll, sind endgültig beschlossene Sache. „Bei einer Anliegerversammlung sind die Pläne auf Zustimmung gestoßen“, berichtete Bürgermeister Christian Engelhardt gestern auf Anfrage der Frankenberger Zeitung. Das Ergebnis: An der Verkehrsführung ändert sich nichts, die Bahnhofstraße soll in diesem Abschnitt eine Einbahnstraße bleiben. Und doch wird sich das Erscheinungsbild der Straße ändern, denn die Parkplätze werden im Zuge des Umbaus um 90 Grad gedreht. Autos sollen ab Dezember 2012 längs hintereinander und nicht mehr wie bisher schräg nebeneinander parken. Dadurch wird Platz „gewonnen“, der den Fußgängern zugute kommt: Die Gehwege werden deutlich breiter und im kompletten Abschnitt gepflastert.

Die Gehwege sollen auf dem Niveau der asphaltierten Fahrspur angelegt werden, „so wie in der Bahnhofstraße West geplant“. Ohne an Funktionalität einzubüßen, die ansässigen Kaufleute hatten Wert darauf gelegt, dass sie weiter per Auto zu erreichen sind, soll sich die Bahnhofstraße Ost in eine „Flaniermeile“ verwandeln. Einen Konsens erzielten Stadt und Anlieger auch in Sachen Baubeginn. Nach der Zustimmung in der Sitzung am Dienstagabend leitet das Bauamt die nächsten Schritte ein. Bislang ist lediglich eine Entwurfsplanung vorhanden. Zusammen mit der NH-Projektstadt, der städtische Berater in allen Fragen zur Stadtsanierung, wird in den nächsten Wochen eine detaillierte Ausführungsplanung erstellt. Die Bagger sollen dann direkt nach dem Maistadtfest anrücken.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Donnerstag, 29. September

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare