Allendorf (Eder)

„Umgehungen dringend notwendig“

- Allendorf (Eder). Staatssekretär Rainer Bomba hat sich bei Viessmann in Allendorf über die Verkehrsinfrastruktur informiert.

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Bernd Siebert und der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Waldeck-Frankenberg, Lutz Klein, begleiteten den Staatssekretär aus dem Bundesverkehrsministerium zum nordhessischen Heiztechnikhersteller, der am Standort 4000 Mitarbeiter beschäftigt.

Das Gespräch mit Verwaltungsratsmitglied Klaus Gantner und Manfred Greis, Leiter Unternehmenskommunikation der Viessmann-Werke, hatte zwei wichtige Themen zum Inhalt: die energetische Gebäudesanierung und die Verkehrsinfrastruktur in der Region. Der für die Logistik der Unternehmensgruppe verantwortliche Verwaltungsrat Gantner stellte die aktuelle Lage vor. Er betonte, dass die Umgehungsstraßen auf der Strecke von Frankenberg nach Marburg „dringend notwendig“ seien.

Der Abgeordnete Siebert und der CDU-Kreisvorsitzende Klein bekräftigten diese Aussage zur B 252. Mit ihrem Anliegen stießen sie bei Staatssekretär Bomba auf offene Ohren. Er kündigte an, das Thema mit seinem hessischen Kollegen zu besprechen und prüfen zu lassen. Nachdem Manfred Greis dem Gast aus Berlin das Nachhaltigkeitsprojekt „Effizienz Plus“ präsentiert hatte, betonte der Staatssekretär, dass auch aus Sicht des Ministeriums die energetische Gebäudesanierung intensiver vorangetrieben werden müsse.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Donnerstag, 24. November.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare