Unbekannte verfolgen Kinder: Polizei warnt vor Falschmeldung auf Facebook

Battenberg. Unbekannte, die aus einem Fahrzeug heraus Kinder verfolgen - diese Meldung kursiert seit Jahren im Internet. Aktuell wird sie über Facebook für den Raum Battenberg verbreitet.

„Da ist nichts dran", sagt die Polizei Waldeck-Frankenberg, es handele sich um eine Falschmeldung.

Um diesen Text auf Facebook handelt es sich: 

„Hallo an alle Eltern, haltet die Augen auf. In Battenberg und Umgebung fährt ein roter großer Bus/Sprinter umher mit dunkel getönten Scheiben. In dem Auto sitzen drei Erwachsene ausländische Männer mit Dortmunder Kennzeichen. Diese Männer haben von meiner Kollegin und deren Nachbarin die 9- und 10-jährigen Kinder verfolgt nach Schulschluss. Die Ausländer sind den Kindern von der Schule nach Hause erst per Auto und zum Schluss zu Fuß bis nach Hause gefolgt. Sie sind noch eine Weile um das Haus herum gefahren und haben die Umgebung erkundet. Die Kollegin hat die Polizei verständigt und die Polizei sagte vor drei Tagen kam wegen genau demselben roten Auto ein Anruf. Dies ist kein Scherz. Heute erst passiert. Seit wachsam!“ 

Dieser Text kursiert seit Jahren in abgewandelter Form deutschlandweit auf Facebook, was sich bisher immer als Falschmeldung herausstellte. Auch der Polizei in Waldeck-Frankenberg ist kein einziger Fall bekannt, der sich wie oben beschrieben, zugetragen hat. www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion