Unfall mit Alkohol: Auto bei Frohnhausen ausgebrannt

+

Frohnhausen. Offenbar mit Alkohol im Blut ist ein 18-Jähriger in der Nacht zu Samstag bei Frohnhausen verunglückt. Der Fahrer wurde leicht verletzt, das Auto ging in Flammen auf.

Der Traum vom Fahren ist für einen Fahranfänger in der Nacht zu Samstag geplatzt wie eine Seifenblase: Seinen erst in der vergangenen Woche erhaltenen Führerschein musste der 18-Jährige nach einem Alkoholunfall abgeben. Sein Auto brannte vollständig aus.

Trotz aller unangenehmen Folgen habe der 18-Jährige noch „schwer Glück gehabt“, sagte der Dienstgruppenleiter der Frankenberger Polizei am Samstagmorgen.

Was war passiert? Der Fahranfänger aus dem Oberen Edertal befuhr am frühen Samstagmorgen gegen 2.30 Uhr mit seinem Peugeot 206 aus Richtung Hatzfeld beziehungsweise Battenberg kommend die Landesstraße 3090 in Richtung Oberasphe. In einer Rechtskurve verlor der nach Polizeiangaben alkoholisierte 18-Jährige die Kontrolle über den Wagen, kam von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinunter und prallte gegen einen Baum. Dem Leichtverletzten gelang es, sich selbst aus dem Auto zu befreien. Wenig später fing das Auto Feuer und brannte aus.

Hinzu kommende Verkehrsteilnehmer verständigten Polizei und Feuerwehr. Die alarmierten Brandschützer löschten das Wrack ab. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden, die Polizei gab den Schaden mit 3000 Euro an. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Die „Karte“ hatte der junge Mann erst am 13. November ausgehändigt bekommen.

112-magazin.de/off

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion