Unfall auf Frankenberger Umgehung endete glimpflich

Frankenberg. Erneut ist es auf der Frankenberger Ortsumgehung zu einem Unfall gekommen: Ein Auto und ein Motorrad stießen dort am frühen Montagmorgen zusammen. Verletzt wurde niemand, doch beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Ein in Frankenberg wohnender 28-Jähriger befuhr gegen 4.30 Uhr die Bundesstraße 252 aus Richtung Korbach kommend in Richtung Marburg. Er wollte den Angaben zufolge auf die L 3073 wechseln, verpasste in der Baustelle jedoch die Einmündung. Daraufhin fuhr der junge Mann mit vermindertem Tempo etwa auf der Fahrbahnmitte weiter.

Da er offenbar keinen Blinker gesetzt hatte, wollte ein nachfolgender 61 Jahre alter Autofahrer aus Bad Wildungen das Motorrad überholen. In diesem Moment geriet der 28-Jährige mit seiner Honda CB 750 noch weiter nach links, es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Zweirad und der rechten Front des Wagens.

Dadurch stürzte der Motorradfahrer, er blieb aber unverletzt. Der Autofahrer kam ebenfalls mit dem Schrecken davon. Am Motorrad entstand ein Schaden von 1000 Euro, am Ford Escort des Wildungers richtete die Kollision einen Schaden von 3000 Euro an.

Weil durch den Zusammenstoß Betriebsstoffe ausliefen und die Bundesstraße auf einer Länge von etwa 100 Metern verschmutzt war, rückte die Frankenberger Feuerwehr zum Reinigen der Straße aus.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare