1198 offene Ausbildungsstellen in Waldeck-Frankenberg

Unternehmen aus allen Branchen suchen noch nach Lehrlingen

Waldeck-Frankenberg. Die Suche nach einem Ausbildungsplatz geht in die heiße Phase. Ab Sommer werden Firmen wieder neue Azubis einstellen. Derzeit sind bei der Agentur für Arbeit in Korbach noch 1198 offene Ausbildungsstellen für Waldeck-Frankenberg gemeldet.

Dem gegenüber stehen 1093 Bewerber - die Zahl der Bewerber ist im Vergleich zum Vorjahr um 22 (zwei Prozent) gesunken.

Um den potenziellen Lehrlingen die Wahl leichter zu machen, findet am 11. Juni in Frankenberg der Tag der Ausbildung und des dualen Studiums statt. Mehr als 60 Firmen aus Frankenberg und der umliegenden Region - so viele wie noch nie - werden in der Ederberglandhalle über ihr Ausbildungsangebot informieren. Betriebe aus den Bereichen Handwerk, Dienstleistung, Handel und Industrie werden vor Ort sein. Auch Azubis, die schon in den Firmen tätig sind, stehen für Gespräche bereit. Die Firmen geben auch Auskunft über Studiengänge, das duale Studium und über Weiterbildungsmöglichkeiten.

„Alle Branchen suchen noch“, sagt Otmar Hanickel von der Agentur für Arbeit in Korbach. Der Tag der Ausbildung biete die Chance, viele Ausbildungswege kennen zu lernen. Oft seien den jungen Menschen nur etwa zehn Ausbildungsberufe bekannt. Dass man sich beim Tag der Ausbildung über mehr als 100 Berufe informieren könne, zeige die Vielfalt des Berufsangebots.

„Die Vielseitigkeit des Handwerks kennt keine Grenzen“, sagt Hans-Peter Marks von der Kreishandwerkerschaft. Frauke Syring vom nordhessischen Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen unterstreicht: „Der Tag der Ausbildung ist ein Muss für alle, die sich im Detail informieren und erste Kontakte knüpfen möchten.“ Georg Glade (Viessmann) betont: „Bei der Vielzahl der beruflichen Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in der Region ist eine frühe Berufsorientierung unerlässlich.“

Wie das Angebot am Tag der Ausbildung und des dualen Studiums in Frankenberg im Detail aussieht, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare