Bürgermeisterwahl in Rosenthal

CDU unterstützt Waßmuths Wahl

+
Bürgermeister Hans Waßmuth bleibt Bürgermeisterkandidat der CDU Rosenthal. Dazu gratulierten ihm die Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg, Landratskandidat Karl-Friedrich Frese, Fraktionschef Dirk Golde und Stadtverbandsvorsitzender Klaus Schleiter.Foto: pr

Rosenthal - Der Rosenthaler Bürgermeister steht in diesem Jahr zur Wahl. Die CDU hat sich dafür entschieden, Parteimitglied und Amtsinhaber Hans Waßmuth wieder zu unterstützen.

Keine Gegenstimme und keine Enthaltung: Eindeutig hat die Rosenthaler CDU den amtierenden Bürgermeister zum Kandidaten für die Neuwahl in diesem Jahr erklärt. Zuvor hatte Waßmuth bei der Mitgliederversammlung der Christdemokraten sein Programm für eine neue Amtszeit vorgestellt.

Der designierte Kandidat der CDU für die Landratswahl Karl-Friedrich Frese, Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg und der Bundestagsabgeordnete Bernd Siebert lobten die hervorragende Arbeit und den großen Einsatz von Waßmuth.

Hans Waßmuth bewirbt sich um eine dritte Wahlperiode für das Bürgermeisteramt in Rosenthal mit seinen Stadtteilen Roda und Willershausen. Der Vorsitzende des Stadtverbands, Klaus Schleiter, warb bei den Mitgliedern wieder für Waßmuth, da er als Bilanzbuchhalter die städtischen Finanzen bis ins Detail gestalte und kenne. „Rosenthal weist seit Jahren schon ausgeglichene Haushaltspläne aus und konnte über lange Zeit ohne Erhöhungen von Steuern seinen Finanzbedarf decken.“ Zudem genieße der Bürgermeister das Vertrauen der Bevölkerung und habe einen ausgleichenden und offenen Charakter.

(r)

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare