Jahreshauptversammlung des Battenberger Culturclubs mit Wahl der neuen Vorstandsmitglieder

Verein möchte Jugendliche einbinden

+

Battenberg - Die Neuwahl der Vorstandsmitglieder, ein Rückblick auf vergangene Veranstaltungen, anstehende Termine und aktuelle Pläne standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des Battenberger Culturclubs.

Die Vorstandswahlen haben während der Jahreshauptversammlung des Culturclubs zu einigen Veränderungen geführt. Allerdings bleibt Günter Wack auch weiterhin Vorsitzender. Ebenso bestätigten die Mitglieder seine Stellvertreterin Monika Huft in ihrem Amt.

Geändert wurde die Anzahl der Beisitzer: In Zukunft arbeiten mit Manfred Heß, Burkhard Specht und Dagmar Schneider drei statt bisher zwei Mitglieder im Vorstand mit. Neue Kassiererin ist Kirsten Feyerabend-Behle, die vertreten wird von Bärbel Becker. Schriftführer bleibt Nikolai Klein.

„Ritter Rost“ und Live-Bands

Rundum positiv berichtete der Vorsitzende Wack über die vergangenen Veranstaltungen. Die Konzerte, wie zuletzt mit den Revivalbands von Smokie, Status Quo und CCR, sind fester Bestandteil des Battenberger Veranstaltungskalenders geworden, und viele Besucher aus der gesamten Region feiern und „rocken“ mit den Battenbergern. Zur zweiten Kinderveranstaltung war im Februar der „Ritter Rost“ in der Burgberghalle bei freiem Eintritt.

Der Verein hat mittlerweile mehr als 100 Mitglieder, auf diese Zahl ist der Club stolz. Die Mitglieder haben sich für die Zukunft vorgenommen, verstärkt auch Jugendliche aus Battenberg und der Region in das Vereinsleben zu integrieren.

Geplant ist es, eine Jugendabteilung zu gründen. „Jugendliche mit kreativen Ideen sind eingeladen, zu uns zu kommen und im Culturclub mitzuarbeiten. Sie sollen sich einfach beim Vorstand melden, wir freuen uns“, sagte Wack.

Auch kulturelle Angebote werden regelmäßig angeboten. Am Freitag, 14. Juni, fahren die Battenberger ins Staatstheater nach Kassel zu „Swing in Konzert“. Es besteht noch die Möglichkeit, sich für die Teilnahme an der Fahrt anzumelden. Das nächste Livekonzert in der Battenberger Burgberghalle findet am Samstag, 12. Oktober, mit „Brothers in arms“ statt, laut der Club-Mitglieder eine der besten deutschen Dire-Straits-Coverbands. Im Vorprogramm spielt „Daturana“, die Band der Battenberger Mehdi Ghanbar und Gunnar Mützlitz. (de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare