Frankenberg

Vergnüglicher Abend mit Erfolgsautorin Kerstin Gier

- Frankenberg (apa). Anlässlich des 100-jährigen Bestehens hatte die Buchhandlung Schreiber die Autorin Kerstin Gier zum zweiten Mal zur Lesung eingeladen. 140 Frauen und zwei Männer waren begeistert.

Eigentlich sollte ihr neues Buch im Mittelpunkt der Lesung stehen: In „Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“ schreibt die erfolgreiche Autorin Kerstin Gier über Kati, Mitte 30, die sich nach fünf Jahren glücklicher Ehe plötzlich in einen anderen Mann verliebt. Dann fällt die Protagonistin vor eine U-Bahn und wacht an dem Tag wieder auf, an dem sie ihren Mann einst kennengelernt hatte – und hat die Möglichkeit, ihr Beziehungsleben noch einmal von vorn anzufangen. Kerstin Gier hat für die Lesung einige lustige Stellen aus ihrem neuen Buch ausgewählt. Vor allem aber umrahmt sie ihren Vortrag mit interessanten Informationen über ihre Charaktere und erzählt, wie ihr die Idee zu bestimmten Szenen gekommen sind. So erfahren die Zuhörer unter anderem, dass die beiden männlichen Hauptpersonen im Buch deshalb beide „ganz toll“ sind, damit sie sich vom wahren Leben unterscheiden, aber auch, dass Rennradfahrer „nicht wirklich sexy sind...diese Hosen!“).

Nach einer guten Stunde Lesen und Erzählen gibt es viel Applaus für Kerstin Gier, die anschließend zahlreiche Bücher signiert. Während sich die Zuhörer nach der Lesung nicht getraut haben, in großer Runde Fragen zu stellen, holen viele das nach, als sie der erfolgreichen Autorin persönlich gegenüberstehen.

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare