Verkehrskontrolle bei Herzhausen: Polizei entdeckte viele Mängel

Herzhausen. Mehrere Verstöße hat die Polizei bei Kontrollen nahe Herzhausen festgestellt. Unter Leitung des Regionalen Verkehrsdienstes wurden am Freitagabend 42 Autos und 14 Lastwagen aus dem Verkehr herausgewunken und auf Parkplätzen kontrolliert. Folgende Bilanz zogen die Beamten am Montag:

• Ein Lkw-Fahrer verstieß gegen das Nachtfahrverbot.

• Ein Autofahrer fuhr unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein.

• Drei Langholzzüge waren überladen, einer davon um 28 Prozent mit 53 Tonnen.

• Ein Fahrer eines Gefahrgutzuges verstieß gegen die Verpackungsbestimmungen.

• Bei zwei Lkw und drei Pkw bemängelten die Beamten die Ladungssicherheit.

• Sechs Fahrzeuge (zwei Lkw und vier Pkw) wiesen technische Mängel auf.

Das Technische Hilfswerk aus Korbach unterstützte die Polizei mit 14 Leuten unter Leitung von Zugführer Dirk Gernandt und leuchtete die Kontrollstellen aus. Einsatzleiter Ottmar Müller vom Verkehrsdienst der Polizei lobte die Zusammenarbeit mit dem THW und kündigte weitere Kontrollen an. (nh/mam)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare