Frankenberg

Verkehrsunfall fordert fünf Verletzte

- Frankenberg (rou). Fünf Verletzte und mehrere zehntausend Euro Schaden an drei Autos: Dies ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr auf der Rosenthaler Straße in Höhe des Abzweigs auf die Frankenberger Ostumgehung ereignete.

Verursacht wurde der schwere Verkehrsunfall von einer 35 Jahre alten Frau aus Gilserberg, die aus Frankenberg kommend mit ihrem Renault Kangoo auf der Landesstraße in Richtung Rosenthal unterwegs war. Nach Polizeiangaben steuerte die Frau das Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache über den Mittelstreifen. Kurz hinter dem Abzweig auf die Frankenberger Ostumgehung kollidierte das Fahrzeug nahezu frontal mit einem in Richtung Frankenberg fahrenden Mercedes Kombi. Auf diesen fuhr dann ein Volvo Kombi auf. Um die Unfallbeteiligten medizinisch zu versorgen, rückte das Rote Kreuz mit insgesamt vier Fahrzeugen aus: drei Rettungs- und dem Notarztwagen.

Bei dem Zusammenstoß wurde die 35-Jährige verletzt. Ebenfalls zur Versorgung in das Frankenberger Kreiskrankenhaus gebracht wurden ihre sieben sowie fünf Jahre alten Töchter. Der Mercedes Kombi war ebenfalls mit drei Personen besetzt. Verletzungen erlitt der 44 Jahre alte Fahrer aus Frankfurt sowie eine 42 Jahre alte Frau aus Wiesbaden, die auf dem Rücksitz saß. Unbeschadet überstand hingegen der 33 Jahre alte Beifahrer den Unfall. Er wohnt in Frankfurt. Unverletzt blieb außerdem der Fahrer des Volvo Kombis, ein 34 Jahre alter Mann aus Twistetal.

An den drei Autos entstand erheblicher Sachschäden, der sich auf mehrere zehntausend Euro summieren dürfte. Während der Rettungsarbeiten war die Landesstraße für fast eine Stunde gesperrt. Der Verkehr wurde über die Frankenberger Süd- und die Ostumgehung umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare