Nach tödlichem Unfall

Verlagerung der Haltestelle: Busse fahren jetzt bis ins Dorf Haine

+
Hier hält kein Bus mehr: (von links) Fraktionsvorsitzender Erich Hirt, Ortsvorsteherin Silvia Hoffmann-Huhn und ihr Vertreter Hendrik Huhn an der aufgelösten Bushaltestelle an der B 253, die jetzt als „Ersatzhaltestelle“ (links oben) beschildert ist. 

Allendorf/Haine - Die Verlagerung der Bushaltestelle Haine von der Bundesstraße 253 an den Ortsrand ist abgeschlossen.

„Bis zu 40 Linien-Busse fahren täglich die neue Wendeschleife am Orteingang an“, berichtete Ortsvorsteherin Silvia Hoffmann-Huhn beim Besuch einer Delegation der Bürgerliste Ortsteile (BLO). Die BLO hat sich mit ihrem Fraktionsvorsitzenden Erich Hirt – wie immer zu Jahresanfang – vor Ort über geplante und fertiggestellte Baumaßnahme der Gemeinde Allendorf/Eder informiert.

An der Bushaltestelle der B 253 war im Mai 2016 eine wartende Frau bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Danach war über die Sicherheit der Bushaltestelle direkt an der Bundesstraße diskutiert worden. Ergebnis war letztlich der Bau der Buswendeschleife am Ortseingang von Haine für rund 270 000 Euro.

Mit 30 Personen starteten BLO-Politiker und Unterstützer in Haine ihren Ortsbegang, um anschließend weitere Punkte in der Gemeinde anzusteuern.

Rennertehausen

In Rennertehausen lobte Ortsvorsteher Dirk Hesse die Straßenbaufirma, die mit der Bennighäuser Straße beauftragt war: „Sauber gearbeitet und termingerecht fertig.“

Eine weitere Station war die Dorflinde in Rennertehausen, wo die Planung für eine Sitzecke vorgestellt wurde, die künftig auch Radfahrer vom vorbeiführenden Radfernweg R8 als Pausenziel nutzen können.

Allendorf

In der Allendorfer Mehrzweckhalle (früher Tennishalle) informierten sich die Kommunalpolitiker über den Vorschlag eines neuen Hallenbodens.

Osterfeld

In Osterfeld verkündete Wolfgang Lassek vom Bürgerverein, dass dort noch neun freie Bauplätze zur Verfügugn stehen. Platz für einen weiteren Bauplatz soll durch Abriss einer baufälligen Scheune geschaffen werden.

Battenfeld

In Battenfeld informierte Ortsvorsteher Werner Koch über den An- und Erweiterungsbau der Kindertagesstätte. Erzieherin Irene Busch stellte die Räumlichkeiten vor.

Im Darmstädter Hof erläuterte der Vorsitzender der Gemeindevertretung, Norbert Bötzel, der ebenfalls der BLO angehört, die Zahlen aus dem Haushaltsentwurf. Bötzel beantwortete anschließend auch Fragen aus dem Teilnehmerkreis der Ortsbegehung.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare