Vermisster gefunden - 25-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frankenberg. Der seit Donnerstagmorgen vermisste 25-jährige Mann ist nahe der Alten Geismarer Straße von Frankenberg gefunden worden. Die Rettungskräfte fanden ihn in einem verunglückten Fahrzeug lebensgefährlich verletzt vor.

Lesen Sie auch

Suche nach Vermissten mit Polizeihubschrauber

Die Frankenberger Polizei hatte den 25-jährigen Mann aus dem Raum Gütersloh gesucht. Die Handyortung ergab, dass er sich im Raum Frankenberg aufhalten musste. Mit allen verfügbaren Kräften, auch von benachbarten Dienststellen, suchte die Polizei systematisch nach dem Vermissten. Auch ein Polizeihubschrauber wurde bei der Suche eingesetzt. Dennoch gelang es zunächst nicht, den Mann zu finden.

Um 10 Uhr schließlich erfolgte der entscheidende Hinweis. Eine Spaziergängerin bemerkte im dichten Unterholz nahe der Alten Geismarer Straße ein verunglücktes Fahrzeug und meldete dies sofort der Polizei.

Auf einem parallel zur Alten Geismarer Straße führenden Feldweg war der silbergraue VW Vento von der Fahrbahn abgekommen und in einen dichten Kiefern- und Fichtenhain gefahren. Total beschädigt blieb der Pkw zwischen den Bäumen hängen.

Der junge Mann wurde schwer verletzt in seinem Auto eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr aus Frankenberg aus dem Autowrack befreit werden.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde er mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Frankenberg eingeliefert.

Wann und unter welchen Umständen dieser Unfall erfolgte, bedarf noch weiterer Ermittlungen. „Bislang steht fest, dass den jungen Mann gravierende private Probleme plagten“, heißt es in einer Pressemitteilung er Polizei.

Er sei zudem ohne Führerschein unterwegs gewesen", hieß es von den Beamten weiter.

Der Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro. (jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare