Verträgt sich Windkraft mit dem Allendorfer Flugplatz?

Rennertehausen. Über eine einleuchtende Frage im Zusammenhang mit dem möglichen Bau weiterer, bis zu 200 Meter hoher Windkraftanlagen haben sich viele offenbar noch kaum Gedanken gemacht.

Ob denn große Windräder zwischen Battenberg und Rennertehausen mit dem Verkehrslandeplatz in Allendorf in Einklang zu bringen seien, fragte SPD-Fraktionsvorsitzender Klaus Hofmann in der jüngsten Parlamentssitzung.

Wie berichtet, überlegt die Wotan-Gruppe, die bereits Windräder bei Ernsthausen betreibt, drei weitere Windkraftanlagen zu errichten – möglicherweise auch in der Gemarkung Rennertehausen.

Gemeinsam mit der Stadt Battenberg habe Allendorf sich an die Regionalplanung gewandt mit dem Ziel, ein weiteres „Suchfeld“ für Windkraft erstellen zu lassen. In dem Anfang der Woche veröffentlichten Plan des Kasseler Regierungspräsidiums für mögliche Windkraft-Flächen sei der Bereich Rennertehausen aber „nicht eingezeichnet“ gewesen, stellte Claus Junghenn fest.

Die Planungsversammlung habe die Fläche zwischen Berghofen und Rennertehausen „nicht ausgewiesen“.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare