Mann wollte gestohlene Drogerieartikel verkaufen

Verurteilung wegen Hehlerei

Frankenberg. Weil ein Mann gestohlene Drogerieartikel im Wert von knapp 4000 Euro besessen hat und diese verkaufen wollte, verurteilte ihn das Amtsgericht zu einer Geldstrafe von 560 Euro.

 Die Richterin Andrea Hülshorst sah am Ende den Tatbestand der versuchten Hehlerei als erfüllt an. Der 29-jährige Bremer war im Oktober 2008 von der Polizei in Frankenberg kontrolliert worden (die HNA berichtete).

Dabei fanden die Beamten wertvolle Parfums und Cremes in seinem Kofferraum. Insgesamt konnten bei ihm 360 Artikel im Wert von knapp 4000 Euro sichergestellt werden.

Die Waren stammten aus insgesamt fünf Diebstählen in Frankenberg, Winterberg und weiteren Filialen einer Drogeriekette. Diese Taten konnten dem Bremer jedoch nicht nachgewiesen werden. Er soll sie laut Anklage teilweise mit bis jetzt unbekannten weiblichen Personen begangen haben.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare