Interview zum Tag der Sprachen: "VHS-Kurse sind keine Kaffeekränzchen"

Waldeck-Frankenberg. Nach Gesundheitsthemen sind Sprachen die beliebtesten Kurse an der Volkshochschule im Kreis. Anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen am 26. September haben wir mit Leiter Manfred Mengel und Ellen Mück von der Kreisvolkshochschule Waldeck-Frankenberg gesprochen.

"Unsere Kurse sind keine Kaffeekränzchen. Es braucht Durchhaltevermögen und Fleiß. Und ohne regelmäßige Anwendung ist es sehr schwierig, eine Sprache zu lernen", sagt Manfred Mengel. "Eine Sprache zu lernen, kann auch Glücksgefühle verursachen. Ich hatte einmal im Urlaub richtig Gänsehaut, als ich mich auf Spanisch verständigen konnte", ergänzt Ellen Mück.

Der Erhalt der Sprachen ist für Mengel eher ein Nebenprodukt. "Mir ist aber sehr wichtig, dass in den Kursen auch die fremde Kultur wertgeschätzt wird. Menschen, die eine Fremdsprache lernen, haben meistens viel mehr Respekt vor Land und Leuten", sagt er. (hof)

Das vollständige Interview lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare