Viehmarkt eröffnet: Wenn die Wildunger Ochi sagen

Tradition: Zum Abschluss der feierlichen Viehmarktreröffnung durch Bürgermeister Volker Zimm ermann spielte der Musikzug der Feuerwehr im voll besetzten Festzelt das Waldecker Lied. Fotos:  Minke

Bad Wildungen. Nach gewohnter Prozedur, aber erstmals seit Jahren wieder um einen Tag verschoben, hat Bürgermeister Volker Zimmermann am Donnerstagabend im rappelvollen Festzelt „das Viehmarkt“ eröffnet.

Unter Einfluss der Diskussionen der vergangenen Wochen um die Finanzkrise in Griechenland, entwickelte der Rathauschef in seiner Eröffnungsrede ein kabarettistisches Szenario für die Badestadt, das mit einem „Wexit“ enden könnte - Austritt aus dem Euro und Einführung das Bad Wildunger Quellentalers.

Neben dem „Wexit“ listete Zimmermann eine Reihe weiter „Beschlüsse“ einer Magistratssitzung à la Griechenland auf - darunter 400 Euro Viehmarktgeld für alle Wildunger, Ausbau von Heloponte für 35 Millionen Euro zum Wellnesstempel, Sanierung des Kurhauses für zehn Millionen Euro,und ein Referendum, ob die Schulden zurückgezahlt werden sollen. Empfehlung des Magistrats: mit nein - griechisch Ochi - stimmen.„Man könnte darüber lachen, wenn es nicht so absurd und real wäre“, sagte Zimmermann. So, wie gerade beschrieben, könne ein Land und eine Stadt nicht funktionieren. Zimmermann: „Alles auf Kredit und dann die anderen bezahlen lassen, das geht nicht.“

Prioritäten setzen

Der Bürgermeister verwies darauf, dass sich viele Menschen in der Stadt für Heloponte, für die Kinderbetreuung, fürs Kurhaus, für bessere Einkaufsmöglichkeiten und vieles mehr engagieren. Aufgabe der gewählten Vertreter sei es, diese Interessen zu bewerten und Prioritäten zu setzen. „Aber gleichzeitig alles zu verwirklichen und zu finanzieren - ist nicht möglich.“

Auch Kommunen in der Nachbarschaft sind nach seien Worten unter den Schutzschirm geschlüpft. Da gebe es dann keine Blumen und Urkunden für ältere Mitbürger mehr da stiegen Kindergartengebühren ins Unermessliche, da bleibe noch nicht einmal das Geld für Traueranzeigen für verdiente ehrenamtliche tätige Bürger. Zimmermann: „Ich sehe es als meine Aufgabe an, das genau so etwas in Bad Wildungen nicht passiert.“

Natürlich hat auch Zimmermann, wie er sagt, politische Prioritäten. Heloponte steht an oberster Stelle. „Wir brauchen eine neue, moderne Anlage für Familien, Sport und Tourismus.“ Den gleichen Stellenwert hat für ihn die Kinderbetreuung mit familienfreundlichen Gebühren. Entprechend müssten die Anstrengungen bei anderen wichtigen Dingen wie Kino, Kurhaus oder Einkaufsmöglichkeiten ausgerichtet werden. Um diese Prioritäten werde manchmal heftig gerungen. „Demokratie heißt auch, dass es manchmal kracht.“ Er wünschte sich für die Zukunft ehrliche Debatten und den Versuch, die berühmte Gürtellinie zu beachten.

Mit dem Waldecker Lied endete die Eröffnung. (sch)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare