Vier Männer verunglücken nach Besuch des Frankenberger Pfingstmarktes

Glück im Unglück: Das hatten die vier jungen Männer, deren Wagen am Montagmorgen nach dem Besuch des Frankenberger Pfingstmarktes in der Leitplanke landete.

Frankenberg. Vier junge Männer im Alter von 19 bis 25 Jahren sind am frühen Montagmorgen bei einem Unfall an der Einmündung von der Ederstraße in Frankenberg zur Bundesstraße 252 verletzt worden.

Der 21 Jahre alte Fahrer aus Breidenbach im benachbarten Landkreis Marburg-Biedenkopf hatte die Kontrolle über den Opel Astra verloren, er selbst blieb unverletzt.

Das Quintett war nach dem Besuch des Frankenberger Pfingstmarktes auf dem Weg in Richtung Marburg, als der Fahrer um 1.40 Uhr am Übergang von der Ederstraße zur Bundesstraße 252 die Gewalt über den Opel verlor. Der silberne Wagen kam in einer Rechtskurve, laut Polizei aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über eine beginnende Leitplanke und eine Grünfläche, streifte zwei Bäume und prallte nach mehreren Metern frontal gegen die Rückseite einer Leitplanke.

Nach dem Unfall waren mehrere Rettungswagen-Besatzungen und zwei Notärzte im Einsatz – zunächst war man von schwer verletzten Insassen ausgegangen. Glücklicherweise seien die vier jungen Männer nur leicht verletzt und bereits in der Nacht wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden, sagte der Dienstgruppenleiter der Frankenberger Polizei. Die Leichtverletzten im Alter von 19, 22, 23 und 25 Jahren wohnen ebenso wie der Fahrer (21) in Breidenbach im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Dorthin waren die jungen Leute in der Nacht nach dem Besuch des Frankenberger Pfingstmarktes unterwegs. Alkohol spielte bei dem Unfall keine Rolle, hieß es.

Am Auto entstand Totalschaden von 7500 Euro. Weitere 1000 Euro Schaden entfallen auf die demolierten Leitplanken und die beschädigten Bäume.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion