Stadtbrandinspektor, Stellvertreter und der neue Wehrführer erhielten Ernennungsurkunden

Die vierte Amtszeit für Martin Trost

+
Die Frankenberger Feuerwehrspitze: (von links) Abteilungsleiter Carsten Buch, Stadtbrandinspektor Martin Trost, Stefan Stroß, Wehrführer David Tschirner, Jörg Paulus, Walter Dersch und Bürgermeister Rüdiger Heß.

Frankenberg. Bürgermeister Rüdiger Heß hat die Führungskräfte der Frankenberger Feuerwehr mit Urkunden zu Ehrenbeamten der Stadt ernannt.

Für die kommenden fünf Jahre wurden Stadtbrandinspektor Martin Trost, seine beiden Stellvertreter Stefan Stroß (Frankenberg) und Jörg Paulus (Viermünden) sowie Frankenbergs neuer Wehrführer David Tschirner zu Ehrenbeamten der Stadt Frankenberg berufen.

„Die Frankenberger Kernstadtfeuerwehr ist mit dieser fachlichen und qualitativen Kompetenz gut aufgestellt“, sagte Bürgermeister Rüdiger Heß bei der Übergabe der Urkunden. Im vergangen Jahr wurde die Frankenberger Feuerwehr zu 170 Einsätzen alarmiert. Martin Trost geht bereits in seine vierte Amtszeit als Stadtbrandinspektor, 1999 hatte er die Nachfolge seines Vaters Manfred Trost angetreten.

Für David Tschirner ist es die erste Amtsperiode als Wehrführer, in Marburg ist Tschirner als Beamter für den vorbeugenden Brandschutz zuständig.

Eine besondere Ehrung gab es für Walter Dersch (Viermünden): Für 40 Jahre aktiven, pflichttreuen Dienst in der Feuerwehr wurde er mit dem goldenen Brandschutzehrenzeichen ausgezeichnet.

Für die Unterkunft der Frankenberger Feuerwehr im Katastrophenschutzzentrum in der Auestraße kündigte Heß bereits bauliche Modernisierungen an: „Das Haus ist in die Jahre gekommen.“ Auch der Übungsturm müsse erneuert werden. (mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare