Viessmann stellt beim Wärmepumpen-Forum Innovationen vor

+
Stellten die neue, besonders leise Wärmepumpe Vitocal 300 vor: Dr. Andreas Bühring, Leiter des Bereichs Forschung und Entwicklung (links), und Salesmanager Egbert Tippelt, Ressortleiter Technik im Bundesvorstand Wärmepumpen. Foto: Hoffmeister

Allendorf-Eder. „Es gibt nichts Ökologischeres als Wärmepumpen, weil sie drei Viertel der benötigten Energie aus der Umgebung entnehmen – zum Beispiel aus der Luft oder aus dem Erdreich.“ Mit diesen Worten hat Dr. Frank Schmidt, Mitglied des Viessmann-Verwaltungsrates, in einem Pressegespräch für die Wärmepumpen-Technologie geworben.

Anlass war das fünfte Viessmann-Wärmepumpenforum, zu dem etwa 200 Fachleute aus der gesamten Bundesrepublik nach Allendorf-Eder gekommen waren.

Neuigkeiten in der Produktpalette stellte Dr. Andreas Bühring, Leiter des Bereiches Entwicklung der Viessmann Wärmepumpen GmbH, vor.

Besonders stolz sind die Viessmann-Experten auf die Luft/Wasser-Wärmepumpe Vitocal 300 im Design einer Litfaßsäule. Mit einer Vorlauftemperatur von 65 Grad bietet dieses Gerät einen hohen Warmwasserkomfort und eignet sich besonders für die Modernisierung. Die Wärmepumpe wird im Außenbereich aufgestellt und kann im Sommer – in Verbindung mit Konvektoren oder Flächenkühlsystemen – auch zur Kühlung eingesetzt werden.

„Nach unserer Einschätzung ist es die leiseste Luft-Wärmepumpe weltweit“, sagte Dr. Andreas Bühring. Sie sei selbst unter Volllast mit 54 dB(A) so leise, dass sie „in fünf oder sechs Metern neben dem Schlafzimmerfenster des Nachbarn“ betrieben werden könne.

Eine zweite wichtige Innovation stellte Dr. Frank Schmidt vor: die Hybrid-Wärmepumpe Vitocaldens 222-F.

Mehr dazu lesen Sie in der gedruckten Donnerstagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare