Allendorfer Unternehmen präsentiert Sammlung im Rahmen von Ausstellung „Kunst privat“

Viessmann zeigt „Kunst und Heizung“

Kunst und Heizung: Die Exponate der „Paint Serie“ haben am Viessmann Unternehmensstammsitz in Allendorf (Eder) ihren festen Platz gefunden. Am 2. und 3. Juni kann die Ausstellung im Rahmen von „Kunst privat!“ besichtigt werden.Foto: pr

Allendorf (Eder) - „Kunst privat!“ - unter diesem Motto präsentieren 35 hessische Unternehmen und wirtschaftsnahe Institutionen ihre Kunstsammlungen einem breiten Publikum. Auch Viessmann beteiligt sich wieder an der vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung initiierten Veranstaltung.

Am Samstag, 2. Juni, und am Sonntag, 3. Juni, werden Führungen durch die Ausstellung „Kunst und Heizung“ am Unternehmensstammsitz Allendorf (Eder) angeboten.

Der große Reiz von „Kunst privat!“ liegt darin, Malerei, Skulpturen und Installationen anschauen zu können, die sonst der Öffentlichkeit nicht ohne weiteres zugänglich sind. Dazu werden Führungen angeboten, in denen auch Motive und Strategien des Sammelns vermittelt werden.

Viessmann zeigt im Rahmen von „Kunst privat!“ unterem anderem Werke von Prof. Anton Stankowski, der in den 1960er Jahren die Grundlage für das visuelle Erscheinungsbild des Unternehmens schuf. Klare, reduzierte Formen in Anlehnung an den Bauhaus-Stil und das Weglassen schmückenden Beiwerks kennzeichnen das Grafik- und Produktdesign sowie die Architektur. Auf dieser Basis entstanden Funktionsgrafiken zur Darstellung technischer Details, die von Stankowski und seinem Partner bzw. Nachfolger Karl Duschek kontinuierlich weiterentwickelt worden sind und bis heute in der visuellen Kommunikation des Unternehmens Verwendung finden.

Plastische Arbeiten und Malereien international bekannter Künstler wie Arman, Rupprecht Geiger, Günther Uecker und Maurizio Nannucci bilden einen weiteren Schwerpunkt der Ausstellung. Bei den Exponaten handelt es sich um autonome Kunstwerke sowie um Auftragsarbeiten für die Ausstellungstournee „Kunst und Heizung“ (1989/90), die „Edition Eurola“ (1997) und die „Paint Serie“ (2002).

Die teilnehmenden Unternehmen verstehen sich als Förderer künstlerischen Schaffens. „Kunst privat!“ bietet ihnen Gelegenheit, ihr Engagement im Sinne eines „Good Corporate Citizenship“ zu präsentieren. Die hessische Landesregierung verfolgt mit der in diesem Jahr zum siebten Mal stattfindenden Aktion das Ziel, einem großen Publikum den Zugang zu klassischen und zeitgenössischen Kunstwerken zu erschließen und die unternehmerische Verantwortung für Kultur zu stärken.

Die Besichtigung der Ausstellung ist nur im Rahmen der Führungen möglich, die am Samstag, 2. Juni, sowie am Sonntag, 3. Juni, jeweils um 11 Uhr angeboten werden. Anmeldungen werden telefonisch unter der Rufnummer 06452/70-2420, per Fax unter 06452/705420 und per E-Mail unter der Adresse eh@viessmann.com entgegen genommen. Besucher folgen in Allendorf (Eder) der Beschilderung zum Viessmann Werk 1 und dann dem Hinweis „Kunst privat“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare