Vitos Haina: Neubau für drei Millionen Euro

Haina-Kloster. Ein Plus beim Umsatz, konstante Mitarbeiterzahlen und ein Neubau, mit dem in diesem Jahr begonnen werden soll: Es waren gute Nachrichten, die die Verantwortlichen von Vitos Haina anlässlich eines Besuchs des SPD-Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel zu berichten hatten.

In Haina soll in diesem Jahr für rund drei Millionen Euro ein neues Pflegeheim mit Wohngruppenhäusern gebaut werden, sagte Geschäftsführer Ralf Schulz.

Das Pflegeheim für die begleitenden psychiatrischen Dienste soll an der Grauhecke außerhalb des Vitos-Geländes entstehen, erklärte Schulz. Und die Klinik für forensische Psychiatrie bekommt in diesem Jahr zwei neue Außenstellen in Südhessen: in Eltville und Riedstadt.

Der Umsatz von Vitos Haina lag 2009 bei 67 Mio. Euro, allein in der Klinik für forensische Psychiatrie bei 43 Mio. Reinhard Belling, Geschäftsführer der gesamten Vitos GmbH, berichtete, dass der Umsatz der Gruppe 2010 bei 500 Mio. Euro lag. „Alle unsere zwölf Tochtergesellschaften mit ihren 9000 Mitarbeitern haben schwarze Zahlen geschrieben“, sagte Belling. In Haina sind 1288 Menschen beschäftigt.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare