1. WLZ
  2. Frankenberg

Vitos informiert Bevölkerung über Klinikneubauten in Haina

Erstellt:

Von: Martina Biedenbach

Kommentare

Der Ersatzneubau für die Klinik für forensische Psychiatrie in Haina: Der Neubau mit sieben Stationen und Sicherheitsbereich (rechts) soll am Hoher-Lohr-Weg gebaut werden, direkt oberhalb des Altgebäudes G2 (links). VISUALISIERUNG: SP GERLACH SCHNEIDER PARTNER ARCHITEKTEN/NH
Der Ersatzneubau für die Klinik für forensische Psychiatrie in Haina: Der Neubau mit sieben Stationen und Sicherheitsbereich (rechts) soll am Hoher-Lohr-Weg gebaut werden, direkt oberhalb des Altgebäudes G2 (links). © Visualisierung: SP Gerlach Schneider Partner Architekten

Vitos Haina plant bis 2025 die Fertigstellung zweier Klinikneubauten auf dem Campus der ehemaligen Klosteranlage. Über den aktuellen Planungsstand soll jetzt die Bevölkerung informiert werden.

Haina/Kloster – Errichtet werden, wie berichtet, ein Ersatzneubau für die Vitos-Klinik für forensische Psychiatrie Haina im Hoher-Lohr-Weg sowie ein Neubau mit Anbindung an Haus 1 der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina. Den Stand der beiden Baumaßnahmen stellt Vitos mit einer Infomesse am Donnerstag, 22. September, der Öffentlichkeit vor.

„Die Planungen sind inzwischen weit fortgeschritten“, erläutert Geschäftsführer Matthias Müller. „Nachdem bereits im Laufe des Jahres etliche vorbereitende Maßnahmen für den Ersatzneubau der Vitos-Klinik für forensische Psychiatrie abgeschlossen wurden, werden voraussichtlich noch im Oktober die eigentlichen Arbeiten beginnen. Und auch für den Neubau der Vitos-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie liegen finale Zeichnungen vor, aus denen ersichtlich wird, wie sich der Neubau an die Bestandsgebäude der Erwachsenenpsychiatrie anfügen wird“, schildert Müller.

Vito investiert sehr hohen zweistelligen Millionenbetrag

„In den nächsten drei Jahren werden wir einen sehr hohen zweistelligen Millionenbetrag am Standort investieren. Dies ist ein mehr als deutliches Bekenntnis zu Haina, das den Krankenhausstandort über Jahrzehnte sichern wird“, betont der Hainaer Vitos-Geschäftsführer.

„Vor Beginn der eigentlichen Bauarbeiten möchte wir nun noch einmal die Gelegenheit geben, mit uns persönlich in den Dialog zu treten“, sagt Müller und lädt alle Interessierten zur Infomesse am 22. September zwischen 16 und 18 Uhr im Rosengarten des ehemaligen Klosters ein. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung im Kreuzgang stattfinden.

Die Messe ist als Rundgang konzipiert, in den während der zwei Stunden flexibel gestartet werden kann. Eine offizielle Eröffnung oder Vorträge wird es nicht geben. An vier Infoständen sind Visualisierungen der Neubauten zu sehen und die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten zusammengefasst. Neben Informationen zu den beiden geplanten Klinikneubauten ist „Ökologie und Nachhaltigkeit bei Vitos“ ein weiterer Schwerpunkt. Vertreter von Vitos Haina und der Vitos-Holding beantworten Fragen und stehen für den fachlichen Austausch zur Verfügung.

Hygienekonzept

Vitos weist auf sein Hygienekonzept hin: „Wenngleich die Infomesse unter freiem Himmel beziehungsweise im durchlüfteten Kreuzgang stattfinden wird, ist zur Vermeidung von Corona-Infektionen das Tragen einer FFP2- oder einer OP-Maske Voraussetzung für den Besuch der Infomesse. Auf dem gesamten Krankenhauscampus besteht Maskenpflicht.“

Auch interessant

Kommentare