Volkshochschule: Kostenlose Übungsstunden zum Weltyogatag

Frankenberg. Kostenlose Yogastunden zum Kennenlernen bietet die Kreisvolkshochschule am Weltyogatag am Sonntag, 24. Februar, an.

Der Weltyogatag wurde ins Leben gerufen, um ein Zeichen für die Einhaltung der Menschenrechte und ein friedliches Miteinander zu setzen. Auf der ganzen Welt praktizieren Menschen an diesem Tag Yoga und Meditation. Die Yogalehrenden unterrichten kostenlos, die Teilnehmenden zahlen keine Gebühren. Sie können allerdings für einen guten Zweck spenden und sich so für die weltweite Einhaltung der Menschenrechte einsetzen. Die Spenden gehen dieses Jahr an FIAN.

Das Food-First-Informations- und Aktions-Netzwerk setzt sich als internationale Menschenrechtsorganisation dafür ein, dass alle Menschen frei von Hunger leben und sich selbst ernähren können.

Die Kreisvolkshochschule unterstützt diese Initiative der Lehrenden Nellie Kleinewillinghöfer, Angelika Damm und Anton Kaschin. Sie bieten Mitmach- beziehungsweise Kennenlern-Yoga in der großen Halle der Friedrich-Trost-Schule in Frankenberg zu folgenden Zeiten an:

• Yoga, Fortgeschrittene: 9 bis 10.30 Uhr mit Anton Kaschin.

• Yoga, Anfänger (ohne Vorkenntnisse): 11 bis 12.30 Uhr mit Nellie Kleinewillinghöfer

• Yoga, Mittelstufe (mit Vorkenntnissen): 13 bis 14.30 Uhr mit Angelika Damm

Anmeldung nicht erforderlich. Es wird gebeten, eine Matte, Decke und kleines Kissen mitzubringen. (nh/mab)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © HNA/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare