Sport an Battenberger Gesamtschule

Volleyballfeld für eine "veränderte Schülerschaft"

Bereit zur Angabe: Jana Wenzel, Oswald Staub, Ingrid Grabowski, Reinhold Gass, Heinfried Horsel, Andreas Koch von Sportlehrer Armin Kreutz (von links)Foto: Marco Steber

Battenberg - Nach der Innensanierung folgt derzeit die Erneuerung des Außengeländes der Battenberger Gesamtschule: Der neue Beachvolleyballplatz soll die Schüler zur Bewegung animieren.

Unter dem Motto „bewegte Schule, Schule bewegen“ eröffnete Schuldirektor Reinhold Gass am Freitag den neuen Beachvolleyballplatz auf dem Pausenhof der Battenberger Gesamtschule.

Mit dem Bau des Feldes führt die Lehranstalt den Ausbau der Bewegungsmöglichkeiten auf dem Außengelände fort. Innen sei die Schule „schon ganz toll“, außen sei aber noch viel möglich, sagte Gass. Auch im Hinblick auf die veränderte Schülerschaft müsse das Bewegungsangebot ausgeweitet werden. Bezugnehmend auf das 25-Jährige Jubiläum im bevorstehend Jahr sagte Gass: „Die Schule hat sich enorm entwickelt“. Er bedankte sich bei allen, die zu dieser Entwicklung beigetragen haben. Besonders galt sein Dank den Sponsoren und Spendern. So habe der letztjährige Abschlussjahrgang die überschüssigen Einnahmen aus der Abschlussfeier gespendet.

Bürgermeister Heinfried Horsel zeigte sich ebenfalls hoch erfreut über die neue Anlage: „Es ist eine Bereicherung für den Schulstandort“, sagte er. Künftig könnten die Schüler neben der geistigen, auch der körperlichen Betätigung nachgehen.

Die Beachvolleyballanlage sei nur ein Zwischenschritt, sagte Reinhold Gass. So sei beispielsweise an der Außenwand der Turnhalle eine Kletterwand in Planung.

Im Rahmen der Eröffnung organisierten die 75 Schüler der Klassen acht bis zehn ein Beachvolleyball-Turnier mit zehn Mannschaften unter der Leitung von Sportlehrer Armin Kreutz. Bei Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen beobachteten die Gäste das sportliche Treiben auf dem neuen Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare