Lkw in Polen zugelassen

Von der Sonne geblendet: 40-Tonner landet bei Bottendorf im Graben

+
Dieser Scania kam am 10. Februar auf der B 252 ohne Fremdeinwirkung von der Straße ab.

Ein Lkw ist auf der Bundesstraße 252 zwischen Bottendorf und Ernsthausen im Graben gelandet. Der Fahrer des 40-Tonners sagte, er sei von der Sonne geblendet worden.

Bottendorf - Wie die Polizei am Montagabend auf Nachfrage mitteilte, war der 49-jährige Fahrer aus der Ukraine mit seinem in Polen zugelassenen Lkw gegen 13.25 Uhr auf der B 252 von Bottendorf in Richtung Ernsthausen unterwegs. Nach Angaben des Fahrers wurde er durch die tief stehende Sonne geblendet.

Der Scania mit Auflieger rutschte nach rechts auf die aufgeweichte Bankette und stürzte in den Flutgraben. Dabei wurden nicht nur der Truck und der Auflieger beschädigt, sondern auch Leitpfosten abgerissen. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 6000 Euro.

Einsatz bei Bottendorf dauerte mehr als zwei Stunden

Die Zugmaschine mitsamt Auflieger musste mit schwerem Gerät aus dem Graben herausgezogen werden. Eine Abschleppfirma aus Frankenberg, zwei Streifenwagen der Polizei und die Straßenmeisterei waren insgesamt mehr als zwei Stunden im Einsatz, um den 40-Tonner aus dem Graben zu ziehen, die Unfallstelle zu sichern und den Verkehr an der Unfallstelle vorbeizuleiten. Um 16 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. 

(112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare