Königsschießen in Röddenau

Vorsitzender besteigt Schützenthron

+
Ritter Karl-Heinz Schween, König Michael Schween und Ritter Martin Bornscheuer (von links).Foto: pr

Frankenberg-Geismar - In Geismar wird das traditionelle Königsschießen von einem ganzen Festtag umrahmt. Nach einem Nachmittag voller Tanz und Wettkämpfe schoss Michael Schween am Abend den Vogel ab.

Ein Jahr lang führt Michael Schween den Geismarer Schützenverein nicht nur als dessen Vorsitzender, sondern steht ihm auch als Schützenkönig vor. Etwa zwei Stunden schossen die Geismarer auf den Vogel, als der 30-Jährige ihn mit dem 131. Schuss von der Stange holte. Sein Vater Karl-Heinz Schween sowie Martin Bornscheuer bilden als Ritter Teil des Hofstaates. Den Titel des Jugendkönigs holte sich Marcel Materna bereits am Nachmittag.

Begonnen hatte das Geismarer Königsschießen mit einem Festzug durch das Dorf: Die Schützen holten den bisherigen König Andreas Groß und dessen Königin Andrea Arnold ab und zogen mit ihnen zum Schießstand. Bei dem Fußmarsch mit dabei waren auch Bürgermeister Rüdiger Heß, die freiwillige Feuerwehr, der Posaunenchor und die Landjugend des Frankenberger Stadtteils.

Auf dem Schützenplatz begann das Programm mit dem Jugendschießen. Fünf junge Geismarer Schützen stellten sich dem Wettkampf um den Titel. Am Ende hatte der 16-jährige Marcel Materna die Nase vorn und gab den entscheidenden Schuss ab.

von Gerlinde Himmelmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare