Kommunalwahlen in NRW

Scherf neuer Bürgermeister in Warburg, Stappert verliert in Hallenberg

Ein Wähler gibt in einem Wahllokal bei der Kommunalwahl 2020 in NRW seinen Stimmzettel ab.
+
Symbolbild Wahlurne

Bei den Kommunalwahlen am Sonntag in Nordrhein-Westfalen standen aus Waldeck-Frankenberger Sicht zwei Bürgermeisterwahlen besonders im Fokus: in Hallenberg und Warburg.

Hallenberg/Warburg - In Hallenberg, Nachbarort von Bromskirchen, trat Matthias Stappert (CDU) zur Bürgermeisterwahl an. Stappert war bis Ende November 2019 Bürgermeister der Gemeinde Vöhl. In Warburg wollte Tobias Scherf aus Volkmarsen Bürgermeister werden. Auch er trat für die CDU an. Scherf arbeitet bislang als Regionalbeauftragter der Hessischen Landesregierung für Nordhessen.

Tobias Scherf wird neuer Bürgermeister von Warburg im Kreis Höxter.

In Warburg im Landkreis Höxter setzte sich Tobias Scherf am Sonntag gegen zwei Mitbewerber durch. Scherf kam auf 54,42 Prozent (5916 Stimmen), Eric Volmert (SPD) auf 37,94 Prozent (4125) und Tatjana Lütkemeyer (Bürger-Union) auf 7,64 Prozent (831). Die Wahlbeteiligung lag bei 57,49 Prozent. Hier geht`s zum Wahlergebnis aus Warburg.

Matthias Stappert, Bürgermeisterkandidat der CDU Hallenberg.

In Hallenberg im Hochsauerlandkreis unterlag Matthias Stappert deutlich dem FDP-Kandidaten Enrico Eppner: Stappert kam auf 35,17 Prozent der Stimmen (900 Stimmen), Eppner auf 64,83 Prozent (1659). Die Wahlbeteiligung lag bei 69,38 Prozent. Hier geht`s zum Wahlergebnis aus Hallenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare