Jahresüberschuss zehn Mal höher als geplant

Wald bringt Bromskirchen 70.000 Euro ein

Bromskirchen. Erfreuliche Nachrichten hatte Revierförster Karl Werner Iske beim Waldbegang der Gemeinde Bromskirchen: Der Jahresüberschuss für 2010 wird rund zehn Mal höher ausfallen als geplant.

Statt des erwarteten Überschusses von 7000 Euro rechnet die Gemeinde inzwischen mit rund 70.000 Euro.

Gründe für das deutlich bessere Ergebnis in diesem Jahr seien der zurzeit sehr gute Holzpreis, der gute Absatz von Holz und ein zusätzlicher Einschlag mit dem Harvester von rund 1500 Festmetern Holz, berichtete Iske. Diese zusätzlichen Festmeter bewegten sich aber im Rahmen des jährlichen Hiebsatzes, betonte der Revierförster.

Rund 12.000 Euro hat die Gemeinde in den Bau von Waldwegen investiert. Das Land Hessen hat für die 770 Meter Wege einen Zuschuss von 6650 Euro gewährt. Die restlichen Kosten sollen aus den Holzverkäufen gedeckt werden, informierte Bürgermeiste Frese die Teilnehmer des Waldbegangs.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare